Ganzheitliche Gesundheitsförderung

Gesundheit ist nicht in erster Linie die bloße Abwesenheit von Krankheit. Bei der Weltgesundheitsorganisation WHO hat sich eine Definition durchgesetzt, die Gesundheit ganzheitlich beschreibt: als umfassendes körperliches, seelisches und soziales Wohlbefinden. Außerdem ist Gesundheit der Jakarta-Erklärung der WHO zufolge „ein grundlegendes Menschenrecht“.

Was bedeutet gesundheitliche Chancengerechtigkeit?

Das gesundheitliche Ungleichgewicht zwischen Menschen mit einem sehr guten sozioökonomischen Lebensumfeld und jenen in einem schwierigen sozioökonomischen Umfeld ist europaweit und auch in Österreich groß.

Lebenserwartung, Lebensqualität oder Krankheitsfälle folgen einem sozialen Gradienten, d.h. je niedriger der soziale Status, desto ungünstiger die Bedingungen für die Gesundheit. Zusätzlich werden die Grundlagen für diese Ungleichheit oftmals bereits in der frühen Kindheit gelegt und im Lebensverlauf gefestigt oder gar ausgeweitet.

Das Thema hat aktuell hohe gesundheitspolitische Relevanz. Die Kindheit und Jugend ist ein e ektiver und e zienter Lebensabschnitt, um sozial bedingte gesundheitliche Ungleichheiten zu reduzieren. Die Zeit des Heranwachsens ist für Jugendliche eine herausfordernde Lebensphase. Deshalb ist es gerade in diesem hier wichtig, dass Jugendliche über eine gute Gesundheitskompetenz verfügen, da sie ein wichtiger Einflussfaktor auf das Gesundheitsverhalten und die Gesundheit, sowie auf gesundheitliche Ungleichheiten und die damit verbundenen Kosten ist, die durch Maßnahmen der Gesundheitsförderung verbessert werden können.

Der Fonds Gesundes sterreich und das Projekt Gesund mit heidenspass: Der Fonds Gesundes Österreich richtet seit 2014 einen Arbeitsschwerpunkt auf die Gesundheitsförderung von jungen Menschen, die in arbeitsbezogenen Jugendmaßnahmen ausgebildet werden. Im Sinne der gesundheitlichen Chancengerechtigkeit sollen sie bedarfsorientiert mit spezifischen Maßnahmen erreicht werden. Ein anschauliches Beispiel dafür ist das Projekt Gesund mit heidenspass. Es zeigt, wie das Bewusstsein von Jugendlichen und deren BetreuerInnen hinsichtlich vieler Gesundheitsthemen gesteigert werden kann. In diesem Projekt geht es nicht nur darum, die Zielgruppe für mehr Bewegung und gesündere Ernährung zu begeistern und Möglichkeiten zur Stressreduktion aufzuzeigen. Vielmehr werden auch alle Projektbeteiligten aktiv und partizipativ in die Umsetzung eingebunden, um nachhaltig Strukturen der Gesundheitsförderung im Setting zu verankern, die innerbetriebliche Kommunikation zu verbessern sowie die sozialen Bindungen langfristig zu stärken.

Kontakt & Standorte

Bei Fragen melde dich einfach bei uns oder schau’ persönlich an einem unserer Standorte vorbei!

  • #1 Shop
    Griesgasse 8, 8020 Graz
    47.07033699999999, 15.433803500000067
    t. +43 316 / 76 40 78 40
    e. office@heidenspass.cc
  • #2 Büro & Werkstatt
    Griesgasse 8, 8020 Graz
    47.07033699999999, 15.433803500000067
    t. +43 316 / 76 40 78
    e. office@heidenspass.cc
  • #3 Küche
    Dreihackengasse 1-3, 8020 Graz
    47.0687003, 15.429502700000057
    t. +43 316 / 764078 50